SVD zuwenig SELBSTKRITISCH
20180512_111300
DERBY

SVD zuwenig SELBSTKRITISCH

Große Enttäuschung bei Dellach/Drau

Diesmal der Bericht des ASKÖ Raika Dellach/Drau.

Verdiente 1-4 Niederlage im Derby

Leider konnte man- stark ersatzgeschwächt- an diesem Tag gegen einen keineswegs übermächtigen Gegner nicht mithalten. Der Erfolg der Heimelf geht- auch in diesem Ausmaß - völlig in Ordnung. Ein verdienter Sieg , den man neidlos anerkennen muss.

Tore: PIRKER, MISKOVIC 2, UND HIERLÄNDER bzw. BOZICIC 

Mehr als die Niederlage ärgern aber einige "Nebengeräusche" in diesem Derby:

Die teilweise völlig unnötigen Härteeinlagen - Dellach meist auf "Revanche" aus...

Der rüde Umgangston einiger Spieler des SVG - "intern und extern"....NICHT UNBEDINGT DIE FEINE ENGLISCHE ART....

Die "Publikumsbeschimpfung" einer jungen Dame an der Linie (LR SKALIC) , die sich (leider) nicht wehrte  ... was muss man sich eigentlich  gefallen lassen...?...tiefer gehts wohl nimmer im Ton...traurig aber leider wahr....solchen Leuten gehört ein Platzverbot!

EIN LEIDER VÖLLIG ÜBERFORDERTER LIRI  AN DER NORDSEITE, DER SICH SCHEINBAR IMMER NOCH ÜBER EINEN BEOBACHTER DES LETZTEN SPIELES ÄRGERTE....

EIN SCHIRI, DER ZWAR NICHT ENTSCHEIDENDE FEHLER BEGING, JEDOCH DAS SCHWERE FOUL AN SPIELMACHER AMER JUKAN (IM SPIELBERICHT UNSPORTLICHES VERHALTEN- LÄCHERLICHKEIT ZUM QUADRAT...) NUR MIT GELB AHNDETE- wo bleibt der Schutz der Spielmacher ? - UND DEM SVD BEIM KLEINSTEN VERGEHEN GELB ZEIGTE...wenigsten stimmen Namen der Torschützen und gelbe Karten Empfänger...

 

DER SVD DARF AUCH NICHT DEN FEHLER MACHEN, ZUWENIG SELBSTKRITISCH ZU SEIN. DIE HAUPTSCHULD TRÄGT MAN SCHON SELBST!

DIESE VORSTELLUNG WAR EINFACH ZUWENIG. SO HARMLOS HATTE MAN SICH IM FRÜHJAHR NOCH NIE PRÄSENTIERT. NATÜRLICH FEHLTEN WICHTIGE AKTEURE, DENNOCH DARF MAN SICH NICHT SO ERGEBEN...und nur nach Ausreden suchen!

DIE GREIFENBURGER DOMINIERTEN DIE PARTIE ÜBER 90 MINUTEN UND VERGABEN NOCH EINIGE SCHÖNE SITZER. MAN WOLLTE ES MANCHMAL ZU SCHÖN MACHEN..

DER DRITTE TREFFER SCHIEN ZWAR HALTBAR UND DER VIERTE WAR KLAR ABSEITS, DENNOCH HÄTTE MAN NOCH EINIGE TREFFER MEHR ERZIELEN KÖNNEN.

FATIH IM TOR DER GÄSTE KONNTE MAN KEINEN VORWURF MACHEN - IM GEGENTEIL - ER HIELT NOCH EINIGE MALE SEHR GUT. 

DIE NÄCHSTEN BEIDEN SPIELE GG. NÖTSCH UND FÜRNITZ WIRD MAN GEWINNEN MÜSSEN, UM DOCH NOCH ETWAS AUF DEN KLASSENERHALT HOFFEN ZU DÜRFEN.  

DA BEDARF ES ABER EINER GEWALTIGEN LEISTUNGSSTEIGERUNG JEDES EINZELNEN AKTEURS- UND WENIGER JAMMERNS...

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren