fanreport.com

die Sportplattform

Fan-Reporter
Greifenburg verstärkt sich in der Defensivabteilung

Bislang galt Kevin Kroisl, welcher unter Experten ganz oben mitmischt bei den Keepern dieser Liga, als der einzige Neuzugang der Greifenburger, aber jetzt schlugen sie auf dem Transfermarkt nochmal doppelt zu..

Gleich zwei Spieler von der SG Steinfeld!

Werner Zanin und Martin Mailänder, beide Verteidiger der SG Steinfeld aus der Kärntner Liga, wechseln in diesem Fenster zum nahegelegen SV Greifenburg in die Unterliga West. Martin Mailänder wird aber noch längere Zeit ausfallen(Trommelfell). An dieser Stelle wünscht fanreport.com gute Besserung und wir hoffen, dass wir ihn sobald wie möglich wieder auf dem Platz sehen können!


Mit diesen Verpflichtungen kann der SV Greifenburg sicherlich positiv in die Zukunft blicken, da sie sehr ehrgeizige Fußballer geholt haben, die sicherlich alles für ihren neuen Verein geben werden.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Oswald Haßlacher, Neo-HP Admin und -Pressesprecher des SV Greifenburg, für die Information und Bestätigungen der Transfers und wünschen Ihm viel Erfolg beim SV Greifenburg!


SVG - Hermagor

Die Ruhe vor dem Sturm
Die erste Hälfte war die Abtastphase für beide Seiten und die Chancenausbeute war recht überschaubar. Ein Highlight gab es dann doch in der ersten Hälfte - die Gäste bekamen einen Elfmeter zugesprochen, aber Keeper Kevin Kroisl parierte diesen! Diese rassige und explosive Begegnung sorgte dann vorallem in der 2. Hälfte für viel Spannung. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff zappelte der Ball zum ersten Mal im Netz. David Brandner sorgte für die 1:0-Führung für die Hausherren. Diesen tollen Start in die zweiten 45 Minuten konnten die Greifenburger weiter halten, denn lediglich 10 Minuten später bauten sie ihre Führung aus. Freistoßkünstler Roman Stefan Gaspersic trat zum ruhenden Ball an und sorgte mit diesem Freistoß für das 2:0 für die Heimmannschaft in der 57. Minute.

Hermagor dreht die Partie
Nach dem 2:0 waren wir unkonzentriert.
Oswald Haßlacher, Webmaster SV Greifenburg
Die Greifenburger wirkten danach etwas ausgelassener und verloren die Kontrolle über die Partie. Innerhalb von einer Viertelstunde konnten die Hermagorer durch Roman Sebastian Schmidt die Partie ausgleichen. Schmidt kam zu seinem Doppelpack und brachte damit die Spannung ins Spiel. In den letzten Minuten wurde hart gekämpft und keiner wollte leer ausgehen. Fünf Minuten vor dem Schluss kam dann der Höhepunkt als den Gailtalern aufgrund eines Fouls ein erneuter Elfmeter zugesprochen wurde! Dieser Strafstoß entschied dann die Partie, denn Samir Nuhanovic sorgte für das 2:3 und somit lag das Glück heute auf der Seite der Gailtaler. In der Nachspielzeit gab es noch einen Platzverweis für Marcel Pirker(SV Greifenburg).

Fazit: Das 4. Spiel in Folge, bei dem Greifenburg einen späten Gegentreffer bekommt und somit Punkte liegen lässt. Bei Hermagor hat man bemerkt, dass die Wintertransfers Ramusch und Nuhanovic Spiele entscheiden können.






Unsere Sponsoren